Roverstufe

In der Roverstufe ist man am Ende der Pfadilaufbahn angekommen. Die ehemaligen Leiter
und Pios bilden gewissermassen die Passivpfadi, die die aktive Pfadi finanziell und tatkräftig unterstützt. So zum Beispiel am Familienabend, an dem sie den Beizenbetrieb organisiert und übernimmt. Die Rover treffen sich unregelmässig zu Ausflügen oder an sonstigen Pfadianlässen und helfen im Sommerlager in der Küche mit. Beim Grossprojekt „Pfadi-Hotel“ im Jahr 2007 konnte die Pfadi Root auf die grossartige Hilfe von Rover und anderen Ex-PfaderInnen zählen. Im Normalfall wird die Leitung der Roverstufe von einem Rover selbst übernommen, der in Kontakt mit dem Leiterteam der aktiven Pfadi steht.

 

    

 

Mehr Infos gibts bei

rover@pfadi-root.ch

 

 

Kommende Anlässe

Aktuell sind keine Termine vorhanden.